Deutsch-französische Zusammenarbeit

1961-1970

1969

Erste Deutsch-Französische bilinguale Unterrichtsangebote in Schulen in Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen.

21.10.1969

21.10.1969 21.10.1969 21.10.1969

Willy Brandt wird zum Bundeskanzler gewählt.

20.06.1969

Georges Pompidou wird zum Staatspräsidenten gewählt.

13.-14.03.1969

13. Deutsch-Französisches Gipfeltreffen in Bonn
Die beiden Regierungen beschließen die gemeinsame Produktion des Airbus.

17.09.1967

Abkommen zwischen Frankreich und der NATO über die Rolle und Verwendung französischer Truppen in Deutschland

12.-13.07.1967

10. Deutsch-Französisches Gipfeltreffen in Bonn
Vereinbarung über die Ernennung eines Koordinators der Deutsch-Französischen Beziehungen bei jeder Regierung

21.12.1966

Briefwechsel über das neue Statut der in der Bundesrepublik Deutschland stationierten französischen Truppen

01.12.1966

01.12.1966 01.12.1966

Kurt Georg Kiesinger wird zum Bundeskanzler gewählt

16.10.1963

16.10.1963 16.10.1963

Ludwig Erhard wird zum Bundeskanzler gewählt.

04.-05.07.1963

04.07.1963 04.07.1963 04.07.1963

1. Deutsch-Französische Konsultationen in Bonn
Unterzeichnung des Abkommens über die Gründung des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW)

22.01.1963

22.01.1963 22.01.1963 22.01.1963

Unterzeichnung des Vertrags über die Deutsch-Französische Zusammenarbeit (des sog. Deutsch-Französischen Freundschaftsvertrags oder Elysée-Vertrags) und einer "Gemeinsamen Erklärung" in Paris

04.-09.09.1962

04.09.1962 04.09.1962 05.09.1962

Staatsbesuch von Staatspräsident de Gaulle in der Bundesrepublik

02.-08.07.1962

02.07.1962 03.07.1962 05.07.1962

Staatsbesuch von Bundeskanzler Adenauer in Frankreich

13.08.1961

01.09.1961 04.06.1980 20.11.1961

Beginn des Mauerbaus in Berlin