Deutsch-Französisches Volksfest

Deutsch-französisches Volksfest {JPEG}
„…und ganz Berlin träumt von der Liebe!“ – unter diesem Motto startet, unter der Schirmherrschaft von Klaus Wowereit, in seiner Funktion als Beauftragter der Bundesregierung für die Deutsch-Französischen kulturellen Beziehungen auch das 48. Deutsch-Französische Volksfest am 11. Juni 2010 auf dem Zentralen Festplatz. Und doch hat sich Einiges verändert: Das größte Fest in Berlin bietet neben neuen Fahrattraktionen auch wieder viel Neues und Unterhaltsames aus der französischen Kultur- und Musikszene.

Zum Programm

Grußwort des Beauftragten für die deutsch-französischen Beziehungen, Staatssminister Dr. Werner Hoyer zum deutsch-französischen Volksfest

Das Deutsch-Französische Volksfest fand zum ersten Mal im Jahr 1963 statt, als Staatspräsident De Gaulle und Bundeskanzler Adenauer den Vertrag über die deutsch-französische Zusammenarbeit, bekannt als „Elysée-Vertrag“, unterzeichneten.

Heute, 47 Jahre nach diesem symbolträchtigen Schulterschluss, ist zwischen Deutschland und Frankreich eine tiefe und selbstverständliche Freundschaft gewachsen, die bis zum heutigen Tage Motor des europäischen Einigungsprozesses ist.

Ein ganz wesentliches Element dieser Freundschaft und der engen Zusammenarbeit zwischen unseren beiden Ländern sind die zahlreichen persönlichen Begegnungen zwischen den Bürgerinnen und Bürgern, wie sie in Partnerschaften von Städten und Gemeinden und den zahlreichen Austauschprogrammen, vor allem für junge Menschen, einen vielseitigen Ausdruck finden.

Auch das Deutsch-Französische Volksfest in Berlin ist alljährlich ein Ort der Begegnung mit unseren französischen Nachbarn, seiner Kultur und seiner Lebensart. Unter dem schönen Motto „…und ganz Berlin träumt von der Liebe!“ sind die Besucherinnen und Besucher auch in diesem Jahr wieder eingeladen, sich auf eine Reise in das „Französische Dorf“ zu begeben und dort kulinarische Spezialitäten, Kultur und Musik unseres Nachbarlandes kennen zu lernen und zu genießen.

Ich wünsche allen Besucherinnen und Besuchern des 48. Deutsch- Französischen Volksfestes viel Freude dabei und hoffe, dass Sie ihren Besuch auch für einen Austausch mit französischen Gästen nutzen können. Die deutsch-französische Freundschaft in der persönlichen Begegnung zu erfahren und auf diese Weise die enge Beziehung zwischen unseren Ländern mit Leben zu füllen, ist eine gute Basis für unsere politische Arbeit zur weiteren Vertiefung der Beziehungen mit unseren französischen Partnern.

Dr. Werner Hoyer

Mitglied des Deutschen Bundestages

Staatsminister im Auswärtigen Amt

Beauftragter für die deutsch-französische Zusammenarbeit

PDF - 53.3 kB
Nur die Liebe zählt ...
PDF - 94.1 kB
Programm
Druckversion