Deutsch-französische Gespräche - Impulse zu Europa (Juli-Dezember 2008)

Das deutsch-französische Paar steht für konkrete Projekte, gemeinsame Initiativen, Kooperationen und Partnerschaften in den verschiedensten Bereichen. Darüber hinaus ist es aber auch das Herz eines sich in Bewegung befindenden und der Zukunft zugewandten Europas. Welch besseren Anreiz zur Zusammenarbeit kann es geben, als gemeinsam darüber nachzudenken, wie die europäische Gesellschaft im Jahr 2020 aussehen und wie sich der deutsch-französische Beitrag zu dieser Entwicklung gestalten wird?

„Impulse zu Europa, Penser l’Europe“ fasst die Ziele der Vortragsreihe zusammen, die von der Botschaft Frankreichs in Deutschland im Rahmen der französischen EU-Ratspräsidentschaft gemeinsam mit deutschen Stiftungen sowie verschiedenen Kultur- und Medienpartnern auf lokaler und bundesweiter Ebene organisiert wird. Zwanzig Debatten, in der Zeit von Juli bis Dezember 2008 in ganz Deutschland, sollen den intellektuellen und kulturellen Akteuren unserer beiden Länder die Möglichkeit geben, sich auszutauschen, zu debattieren, sich besser kennen zu lernen, indem sie den unerläßlichen Dialog zwischen den Intellektuellen und Denkern von beiden Seiten des Rheins und zwischen unseren beiden Gesellschaften erneuern.

- Programm der deutsch-französischen Gespräche

Druckversion