Frankreich auch dank der Bundesligacracks Handball-Europameister (6. Februar 2006)

Frankreich hat es geschafft. Erstmals wurde die équipe tricolore am 5.2. mit einem 31:23 Erfolg gegen Weltmeister Spanien vor 11.250 Zuschauern in der Sporthalle Zürich (Schweiz) Handball-Europameister bei den Männern. Auf dem Weg ins Finale hatte Frankreich Deutschland die einzige Niederlage (27:25) beigebracht. Dennoch, mitentscheidend für den Erfolg der Blauen waren die in der deutschen Handball-Bundesliga gestählten Legionäre Nicola Karabatic (Kiel), Daniel Narcisse (Gummersbach), Joel Abati (Magdeburg) und die Brüder Bertrand und Guillaume Gille (Hamburg), die 24 der 31 Tore erzielten.

Die Latte ist hoch gelegt für die Fußballer, die es ihren Handballkollegen bei der WM im Juni in Deutschland nachmachen wollen. Im Januar 2007 steht dann auch für die Balljongleure Karabtic und Co mit der Handball-WM das nächste Rendez-vous in Deutschland an.

Französischer Handballverband

Druckversion