Heinrich Heine Stipendium für angehende Journalisten

Maison Heinrich Heine, Cité Universitaire de Paris

JPEG - 36.9 kB

Die deutsch-französischen Beziehungen werden nicht zuletzt auch von der
Medienberichterstattung maßgeblich beeinflusst. Umso wichtiger sind mit dem Partnerland Frankreich vertraute Journalisten (in allen Sparten, insbesondere Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur).

PDF - 245.5 kB
Ausführliche Informationen

Ein besonderes Problem ist zudem die sprachliche Ausbildung:
immer weniger Journalisten verfügen über ausreichende Französischkenntnisse; dies ist aber gerade in Frankreich eine wichtige Voraussetzung, um direkt in Kontakt mit den Akteuren in Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur zu treten. Insofern ist der Zugang und ein vertieftes Verständnis für das in vielen Bereichen doch ganz anders „tickende“ Nachbarland Frankreich, das nach wie vor der wichtigste politische und wirtschaftliche europäische Partner für Deutschland ist, nur über direkte Kontakte und am besten über ein persönlich aufgebautes berufliches Netzwerk möglich.

Um die Neugier an den deutsch-französischen Beziehungen gerade auch in der
jüngeren Generation zu wecken, hat sich der „Verein der Freund und Förderer der Maison Heinrich Heine in Paris“ entschieden, das Heinrich Heine Stipendium für Nachwuchsjournalisten einzurichten. Dieses in dieser Form bisher einmalige Förderprogramm soll erstmals ab September 2011 einer/m jungen deutschen Nachwuchsjournalisten/in die Gelegenheit für einen bis zu dreimonatigen Arbeitsaufenthalt in Paris geben.

Bewerbungszeitraum: bis 17. Juni 2011 Eingangsdatum

Bewerbungsadresse:

z.Hd. Frau Christiane Deussen/ Herrn Peter P. Müller
Maison Heinrich Heine/ Gesellschaft der Freunde und Förderer der
Maison Heinrich Heine e. V.
Cité Internationale Universitaire de Paris - 27 C
Boulevard Jourdan
F - 75014 Paris
France

Email :
c.deussen@maison-heinrich-heine.org

peterpmueller@t-online.de

Druckversion