Jean-Claude Trichet


Der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Jean-Claude Trichet, ist am 3. Juni 2011 mit dem Internationalen Karlspreis Aachen ausgezeichnet worden. Trichet werde als Verteidiger eines stabilen Euro gewürdigt, hieß es in der Begründung. In seiner Dankesrede forderte Trichet die Möglichkeit scharferer Sanktionen gegen überschuldete Euro-Staaten und ging so weit, über ein europäisches Finanzministerium nachzudenken.

Der Karlspreis gilt als eine der renommiertesten politischen Auszeichnungen in Europa. Mit dem Preis werden Persönlichkeiten oder Institutionen ausgezeichnet, die sich um Europa und die europäische Einigung verdient gemacht haben. Frühere Preisträger waren u.a. Polens Ministerpräsident Donald Tusk, Papst Johannes Paul II., Bill Clinton, Tony Blair, Vaclav Havel und Konrad Adenauer.

PDF - 403.6 kB
Dankesrede des Preisträgers Jean-Claude Trichet
Dankesrede des Preisträgers Jean-Claude Trichet
PDF - 78.4 kB
Laudatio durch EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso
Laudatio durch EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso
Druckversion