Ministerpräsident Althaus zu Besuch in der französischen Partnerregion Picardie (18. März 2007)

Ministerpräsident Dieter Althaus besuchte vom 18. bis 20. März 2007 die französische Partnerregion Picardie. Die Reise erfolgte auf Einladung des Präsidenten des Regionalrats der Picardie, Claude Gewerc, der im vergangenen Juli am 10. Thüringentag (Motto: „Rendezvous in Jena“) teilnahm. „Unsere Zusammenarbeit mit Frankreich ist besonders durch die gute und freundschaftliche Partnerschaft zwischen Thüringen und der Picardie geprägt. Wir werden bei unserem Besuch diese Partnerschaft weiter ausbauen und vertiefen.“ Das hatte in Erfurt Ministerpräsident Althaus bereits im Vorfeld der Picardie-Reise erklärt.

Im Mittelpunkt der Konsultationen stand die Unterzeichnung einer Gemeinsamen Erklärung durch den Thüringer Ministerpräsidenten und Präsident Gewerc. Darin vereinbarten beide Regierungschef den Ausbau der Kooperation in den Bereichen Wirtschaft, Forschung (insbesondere regenerative Energien), Hochschulen/Schulen und Tourismus. Musikalisch begleitet wurde die feierliche Unterzeichnungszeremonie von Musikern der Jenaer Philharmonie. Althaus hat Gastgeber Gewerc auch offiziell zu einem Besuch der Bundesgartenschau in Gera/Ronneburg eingeladen.

Weitere Stationen der Picardie-Reise des Ministerpräsidenten waren u. a. der Besuch des Pflanzenforschungszentrums Pole de Competitive Industrie et Agro-Ressources (IAR) und der Technischen Universität Compiegne. Auf dem Universitätsgelände referierte Althaus vor rund 100 Wissenschaftlern und Studenten zum Thema „50 Jahre Römische Verträge - Europa ist eine Erfolgsgeschichte“.

Die Partnerschaft zwischen Thüringen und der Picardie besteht seit 1994 und wurde seinerzeit von Ministerpräsident Bernhard Vogel und Präsident Charles Baur ins Leben gerufen. Im Jahr 2003 erhielten die Beziehungen durch das „Thüringen-Jahr“ in der Picardie neue Impulse. Im Oktober 2003 präsentierten sich Thüringen und seine französische Partnerregion gemeinsam in der Deutschen Botschaft in Paris zum Tag der Deutschen Einheit.

Druckversion