Philippe Douste-Blazy und Catherine Colonna wünschen Deutschland viel Erfolg bei der Präsidentschaft der Europäischen Union (31. Dezember 2006)

Botschaft von Außenminister Philippe Douste-Blazy und der Beigeordneten Ministerin für europäische Angelegenheiten, Catherine Colonna, am 31. Dezember:

„Zusammen mit Catherine Colonna möchte ich Deutschland von ganzem Herzen viel Erfolg bei der Präsidentschaft der Europäischen Union wünschen. Wir konnten erleben, wie sehr unsere beiden Außenpolitiken miteinander verwoben und gemeinsam Tag für Tag aktiv sind.

Deswegen wird Frankreich sich zusammen mit Deutschland für ein starkes politisches Europa einsetzen. Das Nachdenken über die Zukunft des europäischen Aufbauwerkes, sei es die Erweiterung oder seien es institutionelle Angelegenheiten, wird ein zentrales Anliegen unserer beiden Länder sein. Wir werden ferner den Aufbau eines konkreten Europa, eines Europa der Projekte fortsetzen, insbesondere durch eine europäische Energie- und Forschungspolitik.

Die Europaministerin und ich wollen diese Gelegenheit nutzen, um Finnland für seinen EU-Vorsitz zu danken. Finnland hat für die EU wichtige Themen abgeschlossen und Ziele für die Zukunft gesteckt. Sie werden ein besseres Eingehen auf die Erwartungen der Bürger ermöglichen, sei es bei der Erweiterung, bei der Priorität für Innovation oder bei der Stärkung eines Raums der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts in Europa. Auf der internationalen Bühne konnte die Europäische Union während dieser Zeit ihre Einheit und Entschlossenheit zeigen, insbesondere in Libanon und der Demokratischen Republik Kongo.“

Druckversion