Staatsminister Gloser und Staatssekretär Jouyet besuchen das Eurokorps (Straßburg, 15. Januar 2008)

Gleich zu Jahresbeginn 2008 haben der deutsche Staatsminister für Europa Günter Gloser und sein französischer Amtskollege Staatssekretär Jean-Pierre Jouyet ihre enge Zusammenarbeit fortgesetzt und gemeinsam der Europastadt Straßburg einen Besuch abgestattet. Neben Gesprächen beim deutsch-französischen Fernsehsender Arte, im Europäischen Parlament und an der französischen École Nationale d`Administration war auch das multinationale Hauptquartier des Eurokorps von Interesse für die beiden hochrangigen Europapolitiker.

Nach der Begrüßung mit militärischen Ehren durch den Kommandierenden General des Eurokorps, Generalleutnant Pedro Pitarch, erhielten die Gäste Einblicke über Geschichte, Organisation und Struktur des Eurokorps. Vor allem den Missionen, die das Eurokorps in ein einsatzerfahrenes Schnelles Krisenreaktionskorps geformt haben, galt ein besonders Augenmerk.

Der deutsche Chef des Stabes, Brigadegeneral Georg Nachtsheim, stellte den auf der “Trainingsplattform” aufgebauten Gefechtsstand des Hauptquartiers vor und gab den Besuchern einen praktischen Überblick über die Ausstattung, die das multinationale Hauptquartier in die Lage versetzt, nach einer Verlegung in abgelegene Einsatzgebiete durchhaltefähig und autark in einem vielfältigen Aufgabenspektrum operieren zu können.

Druckversion