Weimarer Dreieck: Außenministertreffen am 17. Juni 2008 in Paris

Am 17. Juni 2008 fanden die Konsultationen der Außenminister Polens, Frankreichs und Deutschlands im Rahmen des „Weimarer Dreiecks“ statt.

Dazu trafen sich Radosław Sikorski, Bernard Kouchner und Frank-Walter Steinmeier in Paris.

Themen der Gespräche waren die am 1. Juli beginnende französische EU-Ratspräsidentschaft, Energiefragen, die Europäische Nachbarschaftspolitik, die Beziehungen zu Russland, die Europäische Sicherheits- und Verteidigungspolitik und internationale Fragen.

Darüber hinaus erörterten die Außenminister die Konsequenzen des negativen Ausgangs des irischen Referendums zum Vertrag von Lissabon.

Auf Einladung von Frank-Walter Steinmeier soll das nächste Außenministertreffen im Frühjahr 2009 in Weimar erfolgen. Dort wird 2009 der 90. Jahrestag der Verfassung der Weimarer Republik, des ersten demokratisch verfassten deutschen Staates, begangen.

Die nächste Zusammenkunft der Staats- und Regierungschefs der drei Länder soll ebenfalls 2009 in Polen stattfinden.

- Mitschnitt der gemeinsamen Pressekonferenz von Frank-Walter Steinmeier, Bernard Kouchner und Radosław Sikorski (Paris, 17. Juni 2008; mp3)

JPEG - 4.1 kB
Test de photo
Description de la photo


Weimarer Dreieck

Diese trilateralen Konsultationen von Deutschland, Polen und Frankreich wurden 1991 von den damaligen Außenministern Genscher, Skubiszewski und Dumas eingeführt. Ihre ursprüngliche Aufgabe bestand darin, den polnischen Beitritt zur EU vorzubereiten und zu erleichtern. Nach diesem Beitritt im Jahre 2004 wurde das Weimarer Dreieck zu einem Forum für eine enge Kooperation zwischen den drei Regierungen über die großen europäischen Thema weiterentwickelt. Es soll auch zu einer Intensivierung des Dialogs der Zivilgesellschaften beitragen.

Seither kommen entsprechend der aktuellen EU-Agenda die jeweiligen Staats- und Regierungschefs, Außenminister sowie einzelne Fachminister, Staatssekretäre und höhere Beamte regelmäßig zu engen Konsultationen zusammen, um Fragen der Zukunft der EU, der EU-Fachpolitiken und der gemeinsamen Außenbeziehungen zu erörtern.

- Hintergrundinformationen zum Weimarer Dreieck

Druckversion