Weimarer Dreieck der Europaminister in Warschau (1. Februar 2010)

Staatsminister Dr. Werner Hoyer trifft am 01.02.2010 in Warschau mit seinen polnischen und französischen Amtskollegen Mikołaj Dowgielewicz und Pierre Lellouche zum Treffen der Europaminister im Rahmen des Weimarer Dreiecks zusammen.

Es ist dies das erste Treffen der Europaminister des Weimarer Dreiecks seit November 2008.

Das Weimarer Dreieck ist ein exzellentes Instrument, um der europäischen Integration einen wichtigen zusätzlichen Impuls zu verleihen. Zusammen mit unseren Partnern in Paris und Warschau wollen wir die Chancen, die das Weimarer Dreieck bietet, intensiv nutzen“, erklärte Staatsminister Hoyer heute (29.01.) mit Blick auf das Treffen.

Themen des Treffens in Warschau sind eine gemeinsame Wirtschaftsstrategie für Europa, die Fortsetzung der Klimaverhandlungen nach der Kopenhagen-Konferenz und die Energiesicherheit in Europa. Darüber hinaus werden auch die Östliche Partnerschaft der EU und das Verhältnis zur Ukraine sowie die europäische Sicherheitspolitik zur Sprache kommen.

Anschließend nehmen die drei Europaminister an einem Seminar unter dem Titel „Weimarer Visionen für Aktivitäten der EU in den nächsten 5 Jahren“ teil.

Druckversion